TU Wien alumni club am 23. Oktober 2014 zu Gast bei der Stadt Wien

TU Wien alumni club am 23. Oktober 2014 zu Gast bei der Stadt Wien

90 Mitglieder des TU Wien alumni club folgten der Einladung der Stadt Wien zur cont_ACT Veranstaltung  in der Volkshalle des Wiener Rathauses. Nach einer umfassenden Vorstellung des Projektes der Renovierung der Natursteinfassade des Wiener Rathauses durch Herrn Ing. Novotny und Frau Dipl.-Ing. (FH) Strasser stellten Frau Dr. Schmied, Bereichsdirektorin Personal und Revision, sowie Frau Dipl.-Ing. Jilka, Stadtbaudirektorin, die Stadt Wien (selbst Absolventin der TU Wien) als attraktiven Arbeitgeber vor.

„Generalsanierung der Natursteinfassade des Wiener Rathauses“

Das Wiener Rathaus wurde von 1872 bis 1883 nach den Plänen des Architekten Friedrich von Schmidt im neugotischen Stil errichtet und ist das größte Natursteinbauwerk in Wien. Das Projekt der Generalsanierung startete bereits  im Jahr 2005 und soll bis 2022 komplett abgeschlossen sein. Die wichtigsten Maßnahmen sind neben der Sanierung der 35.000 m² Fassadenfläche und Steinrestaurierung auch die Instandsetzung der insgesamt 76 Figuren mit dem Ziel, das bauzeitliche Erscheinungsbild mit dem optischen Farbenspiel der unterschiedlichen Natursteine wieder herzustellen sowie die bildhauerischen Details wieder zu vervollständigen. Ein technisch höchst herausforderndes Unterfangen.

„Stadt Wien – Vorstellung eines modernen Arbeitgebers“

Die Stadt Wien ist mit ca. 90.000 Beschäftigen ein wichtiger Arbeitgeber, vor allem auch für TechnikerInnen. Die Baudirektion hat die Fachaufsicht über 8.500 Personen aus dem technischen Bereich im gesamten Magistrat. Ab Herbst bietet die Stadt Wie auch ein Verwaltungspraktikum in Kooperation mit den Universitäten an, das somit als Ausbildungsverhältnis eine Schnittstelle zwischen einer Vorbildung und einer späteren Berufsausübung, sei es beim Bund oder einem anderen Arbeitgeber, darstellt.

„Mögliche Karrieren bei der Stadt Wien“

Für die TeilnehmerInnen der Veranstaltung wurden mögliche Karrierewege bei der Stadt Wien von einer Absolventin und zwei Absolventen aufgezeigt.

Frau Mag. Angelika Winkler, Raumplanungsabsolventin der TU Wien, ist bereits seit dem Jahr 1993 bei der Stadt Wien beschäftigt und startete Ihre Karriere in der Flächenwidmungs- und Bebauungsplanung, wurde Projektleiterin für die Aufwertung des Brunnenviertels und wechselte 2008 als Leiterin des Verkehrsplanungs- und Mobilitätsstrategiereferates in die MA 18. Momentan ist die Planung der U5/U2 ein wichtiges Projekt, in dem die unterschiedlichsten Interessen zusammengebracht werden müssen.

Herr Dipl.-Ing. Martin Ryba, Absolvent der Studienrichtung Maschinenbau und eines Aufbaustudiums für Betriebs-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, legte die Baudienstprüfung bei der Stadt Wien ab und absolvierte den Nachwuchskräfte-Lehrgang der Verwaltungsakademie. Seine Laufbahn hat er als Gutachter begonnen und wurde zum Sachverständigen für Gewerbetechnik der MA 18 und ist auch Koordinator für Umweltverträglichkeitsprüfungen, bei denen eine multidisziplinäre Arbeitsweise sehr wichtig ist.

Herr Dipl.-Ing. Helmut Brezinschek absolvierte eine HTL für Tiefbau und entschied sich dann, da es ohnehin nachliegend für ihn war, für das Bauingenieurstudium an der TU Wien. Bevor sein Weg zur Stadt Wien führte, sammelte er Erfahrungen in Ziviltechnikerbüros und betreute Projekte wie die Analyse des halb- oder ganzseitigen Ausbaus der S33 oder den Verschiebebahnhof Kledering. Heute ist er Sachverständiger für Eisenbahnwesen in der Gruppe Verkehrssicherheit in der MA 46. „5 Jahre schauen und beobachten, nach fünf Jahren erkennt man Zusammenhänge und nach 15 Jahren kann man Gutachten schreiben“ so Herr Brezinschek über den Werdegang eines Gutachters.

Im Anschluss an die Vorträge nutzten die interessierten TeilnehmerInnen, darunter Frau Rektorin Seidler sowie die Vizerektoren Fröhlich und Steiger, Dekane und Professoren der TU Wien sowie  zahlreiche AbsolventInnen und Studierende die Gelegenheit zum ausführlichen Netzwerken und für Vorgespräche zu einem erfolgreichen Berufseinstieg bei der Stadt Wien.